top of page

Hühnerkraftsuppe: Nutze das Qi des Huhns!

Die Hühnersuppe nährt dein Blut und gibt dir Kraft!


Das Huhn ist eine sehr nahrhafte und mit Qi versorgende Kraftquelle. Niedriger Blutdruck, Kopfschmerzen, trockene Augen, Haut und Haare sowie spärliche, schmerzhafte Menstruation deuten mitunter auf einen Leber Qi- und Blut Mangel hin. Für Frauen nach der Menstruation, aber auch allgemein, um das Leber Blut zu nähren, ist eine frisch zubereitete Hühnerkraftsuppe eine wertvolle und nahrhafte Kraftquelle.


Ist einmal ein ganzer Topf Hühnerkraftbrühe zubereitet, dann kann über mehrere Tage hinweg davon Qi getankt werden. Entweder bereits am Morgen eine warme Tasse Hühnerkraftbrühe zum täglichen Frühstück, in Kombi mit Getreiden wie Reis, Dinkel, Hafer sowie Polenta, oder abends als nährende Suppe mit allen Zutaten, zur Stärkung nach einem anstrengenden Tag, nach der Menstruation, bei Auszerrung, innerer Unruhe, etc.




Der Ursprung eines Blutmangels kann verschiedene Ursachen haben. Herrscht zB Blutmangel aufgrund eines schwachen Verdauungstraktes (Magen-Nässe, aufgrund von zu viel Zucker, Milchprodukten, Kohlehydraten) vor, könnten zB noch Getreide wie Hafer oder Buchweizen hinzugefügt werden.

In dieses Rezept habe ich noch etwas Haferflocken für den Magen-Dickdarm-Verdauungstrakt hinzugefügt (wenn Appetitmangel, Resorptionsprobleme, Müdigkeit aufgrund von Milz Qi Mangel, sowie Symptome wie Nässe im Magen-Dickdarm wie Flatulenzen, Blähungen, vorherrschen. Wenn die Nässe folglich in der Lunge dazu führt, dass diese die Energie und Nährstoffe nicht zu den Nieren abgesenkt werden kann und dadurch die Haut, vor allem im unteren Bereich des Körpers nicht versorgt wird bzw. an den Beinen trocken wird. Leber gleich Blut, gleich Haut.)


Zutaten:

  • Hühnerklein sowie Innereien

  • 1,5 L Wasser

  • Sojasoße glutenfrei oder Bio-Gemüsebrühe

  • 4-5 Stk Lorbeerblätter

  • 1 Zwiebel

  • ½ Packung Wurzelgemüse

  • Quinoa gepufft, Handvoll

  • Haferflocken, 3-4 EL

  • Maulbeeren

  • Gojibeeren

  • 1 Bund Petersilie

  • ½ Bund Koriander


Zubereitung:


Die Innereien in 1,5 Liter Wasser 1 Stunde köcheln. Zuvor Lorbeerblätter sowie Zwiebel hinzufügen und mit Sojasoße oder Bio-Suppengemüsebrühe abschmecken.

Das Fett, welches sich an der Oberfläche bildet, kann mit einem Löffel abgeschöpft werden. Jedoch sollte die Suppe nahrhaft sein, deshalb würde ich einen Teil belassen.

Nach Ende der Kochzeit Zwiebel und Innereien entnehmen (wobei manche diese auch verspeisen).

Wurzelgemüse, kleingeschnitten, hinzufügen.



Quinoa, Haferflocken, Gojibeeren, Maulbeeren beimengen und weitere 10 min auf niedriger Flamme köcheln.

Zum Schluss die frische Petersilie und Koriander einstreuen.

Die Reste vom Hühnerfleisch des zuvor zubereiteten Backofenhuhns wurden beigemengt. So wird die Suppe noch reichhaltiger, sättigender und nahrhafter.




178 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page