Palatschinken - die salzige Variante!

Es kann auch köstlich und gesund sein - Die Zutaten machen es aus ;)

Auch wenn Palatschinken oft mit "fettig", "gebraten" und "Völlerei" verbunden werden, wenn du etwas auf die Zutaten achtest, dann ist alles Gut!!

Tu' dir ab und zu etwas Gutes und genieße!


Abb.: Palatschinken mit Humus, Wildleberaufstrich, getrockneten Tomaten & Artischocken


Zutaten:


  • 1/4 L Hafermilch

  • 1 Ei

  • 125g Vollkorn Weizenmehl/Glattes Mehl (50:50)

  • Prise Salz

  • 1/2 Tl Kurkuma

  • Butter


Zubereitung:


  • Hafermilch, Ei, Mehl, Kurkuma sowie Prise Salz verquirlen

  • Butter in einer Pfanne schmelzen und die flüssige Masse eingießen, so dass, die Pfanne dünn eingedeckt ist.

  • Beidseitig golbraun anbraten


Fülle:

  • Humus und/oder

  • Wildleberaufstrich

  • In Olivenöl eingelegte, getrocknete Tomaten

  • In Olivenöl und im Saft von sizilianischen Zitronen eingelegte Artischocken (Drogeriemarkt)


Wirkung:

  • Allgemein: Nährt das Yin & enschlackt das Holzelement

  • Wildleber: Nährt das Blut

  • Humus/Kichererbsen: Tonisiert das Milz Qi/Fördert die Verdauung; nährt Körpersäfte; entgiftend & Toxine ausleitend, Nieren- und Blasensteine aufweichend

  • Kostbares Olivenöl: Nährt die Körpersäfte, JING/Essenz

  • Kurkuma: Löst Leber Qi Stau und Blutstau > fördert die Zirkulation des Blutes

  • Artischocken: Entschleimen die Galle (Feuchte Hitze), leiten Schleim aus Gelenken und Meridianen aus, entschleimen die Herzkranzgefäße


#qiharmony #palatschinken #ernährung #yin #schleim #galle #feuchtehitze #blut

31 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen