Bist du verspannt?

Bei der Büroarbeit befinden wir uns sehr oft den ganzen Tag über in einer sitzenden Position, bei welcher wir uns konzentrieren müssen. Zudem starren wir dabei über eine längere Zeit hinweg in einen Monitor. Durch diese Art von Tätigkeit sind Verspannungen im Nacken- oder Rückenbereich oft gegeben ("Knödel im Schulterbereich"). Durch den Mangel an Bewegung kommt es zu einer Fülle an Qi im oberen Körperbereich. Das bedeutet, dass durch das Sitzen, der freie Fluss, unser Stoffwechsel, sowie unsere körpereigene Lebensenergie, Qi, als auch die Zirkulation von Blut, nicht gegeben sind. In weiterer Folge stockt alles.


Weiters schwächen helles, künstliches Bildschirm-Licht unser Blut, da über die Augen sehr viel Strahlung aufgenommen wird. Die Augen werden allgemein vom Lebermeridian genährt. Von der TCM her, speichert Leber allgemein das Blut. Sitzen wir jedoch tagtäglich vor einem Monitor, können neben Verspannungen mitunter trockene, gerötete Augen der Fall sein vorherrschen. Weiters schwächt das künstliche Licht am Arbeitsplatz, vor allem bei Nachtarbeit, natürlich langfristig gesehen, unser Blut. Denn abends erholt sich der Körper im Schlaf. Vor allem gehen wird nachts schlafen, damit sich unsere Leber regenerieren kann - vor allem aber das Leberblut. Durch den Schlaf können tagsüber erlebte Erfahrungen geordnet und verarbeitet bzw. "verdaut" werden. Wir erholen uns somit im Schlaf. Nachtarbeit wirkt dem entgegen. Dadurch können wir in weiterer Folge auch zu Ein- und Durchschlafproblemen sowie muskulären Verspannungen, Verstopfungen, trockenen Haaren, trockener Haut, Nädeln, etc. neigen.


Tipps für den Alltag, während der Arbeit oder in der Freizeit:


  • Nachfolgende Bewegungsübung, welche du einfach und regelmäßig in deinen Arbeitsalltag einbauen kannst, löst Verspannungen. Zwei-drei Minuten am Tag reichen!!

Benutze einen hula hoop-Reifen oder kreise deine Hüfte einfach als ob du einen Reifen hättest - in beide Richtungen. Auch im (home)-office! :)

Hintergrund: Der Gallenblasenmeridian verläuft jeweils seitlich über den Kopf, die Schläfen, über den Hinterkopf, über die Hüften. Wird die Hüfte gekreist, lockert sich auch der obere Körper-(Nacken)-Bereich. Viel Fun dabei!!

  • Die Natur, Erholung und sanfte Bewegung lassen das Qi, die körpereigene Lebensenergie, wieder fließen.

*Der Geist kommt zur Ruhe.

*Muskulären Verspannungen bzw. energetischen Blockaden (Sodbrennen, Gastritis, etc) wird entgegengewirkt.

*Die Durchblutung wird gefördert.

*Der Stoffwechsel sowie die Verdauung werden aktiviert.

#qiimfluss #Qi #qiharmony #ruhe #ruheoase #Erholung #Verspannung #verdauungsprobleme #Stoffwechsel #TCM #qistau #lockern

10 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen