Nähre deine Essenz!

Das JING oder die Essenz ist in der Traditionellen Chinesischen Medizin die Quelle des Lebens. Sie bildet neben dem Qi, unserer körpereigenen Lebensenergie und dem Shen, unserem Geist, welcher sich durch unsere Augen, in Form unserer Strahlkraft manifestiert, eine der drei Säulen. Das JING erhalten wir vorgeburtlich von unseren Eltern - es ist so etwas wie die DNA. Nachgeburtlich nehmen wir es durch unsere Nahrung auf.

Das JING kann man sich als Schmiere des Körpers oder dessen Antriebskraft vorstellen. Aus dem JING werden kostbare Säfte, Blut und Knochenmark gebildet. Deshalb ist es von größter Bedeutung auf den eigenen Körper zu achten und ihn stets zu pflegen, denn man hat nur diesen einen.

Stress, Nachtarbeit, körperlich anstrengende Tätigkeit, Drogen etc. können nicht nur unseren Körper, sondern auch unsere Essenz auszerren. Natürlich langfristig und über mehrere Jahre gesehen macht sich dies zB in Form von Durchschlafproblemen, innerer Unruhe, Herzklopfen, Panikattacken oder sogar einem Burnout etc. bemerkbar.


#Abb.: Wurzelgemüse, Rosenkohl auf Reis (schwarzer Sesam, Petersilie, Schnittlauch, Sesamöl, glutunfreie Sojasoße)#essess


Welche Nahrungsmittel stärken das JING?


  • Schwarzer Sesam

  • Wallnüsse

  • Getreide (Dinkel/Weizen). Achtung: Vorher kurz rösten, damit nicht zu viel Nässe entstehen! Diese Getreide nähren bzw. befeuchten sehr stark (Blähungen, Völle etc.)

  • Leinsamen

  • Kostbare kalt gepresste Öle: Sesam-, Olivenöl

  • Wachteleier

  • Kuhmilch (bei Auszerrung, Erschöpfung; Achtung bei schwacher Verdauung!)

  • Ziegen oder Stutenmilch: Wachstumsfördern für Kinder!!

  • Butter, Ghee

  • Eier

  • Hartkäse: Ziegenkäse, Bergkäse. Zu viel davon verursacht: Ablagerung im Körper (erhöhte Cholesterinwerte)

  • Kraftsuppen, Knochenmark-Suppe

  • Fleisch: Kalbfleisch, Rind

  • Fischeier

  • Austern mit etwas Roggenbrot, Butter und Weißwein

  • Speck und Schweineschmalz (in Maßen!)

  • Honig

  • Linsen. Problem: Nicht einfach zu verdauen deshalb ½ Linse/Reis/Quinoa

Getreide:

1. Amaranth

2. Quinoa

3. Dinkel

Frühstücksideen:

  • Goji-Beeren: Nähren das Blut, die Essenz und leicht das YANG (bei Wärmemangel). Sind gut für die Augen und die Lunge.

  • Mix aus Reis, Rosinen, Weizenflocken, Goji-Beeren, Wallnüsse, Sesam, Sonnenblumenkernen:

Nüsse in Butter anbraten. Eine Tasse Haferflocken dazu geben – Alles goldbraun rösten. Mit gekochtem Wasser übergießen und quellen lassen. Nach Belieben kann auch etwas Hafermilch hinzugefügt werden. Gewürze: Etwas Zimt, geriebene Orangenschale, Kardamom, Prise Salz.


  • Polenta mit Rosinen, Goji-Beeren

  • Apfel und Birnen Kompott mit Goji-Beeren, Zimt, Vanille


VORSICHT: Zu viel JING-Nahrung führt zu einer Steigerung von Cholesterin und Triglycerid!!!! >> Zu Übergewicht und Stagnation. Alles in Maßen!


#jing #tcm #auszerrung #burnout #wachstum #kinder #nahrung #ernährung #rezepte

12 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen