Qi- bzw. Energiemangel

... zeigt sich unter anderem an Müdigkeit, Trägheit, Resorptionsstörungen und einer schwache Verdauung.

Der Energiemangel bedingt die Entstehung von Nässe, Schleim und Schlacken bzw. Ablagerungen im Körper. Diese lagern sich im Verdauungstrakt und den Blutgefäßen ab. Sie beeinflussen in negativer Weise unseren Gemütszustand, sie trüben die Strahlkraft unseres Herzens (depressiver Zustand) und hemmen den freien Fluss von Qi und Blut im Körper.



Reduziere nachfolgende Produkte, sie hemmen das Verdauungsfeuer, verlangsamen die Resorption und machen dich müde und träge. In weiterer Folge können wird die Nachproduktion von wertvollen Körpersäften, Blut, (Knochen)-mark gehemmt. Weiters, natürlich über längeren Zeitraum betrachtet, wirken sie sich auf deinen Gemütszustand aus:

  • Tiefkühlkost

  • Rohkost

  • Raffinierten Zucker

  • Fertigprodukte

  • "Weckerl", Pizza, Pasta

  • Milchprodukte (siehe Blogeintrag "Zucker & der süß-saure Geschmack)

  • Fettige, ölige, gebratene Speisen

  • Ein Zuviel an Kaffee, Schwarztee

  • Ein Zuviel an Alkohol, vor allem scharfen, hochprozentigen Alkohol


Stattdessen:

  • Frühstücke warm (toaste Brot, esse ab und zu Eier oder zB Eier-Reis mit Gemüse, versuch' es mit einem Haferflocken-Müsli; all dies unterstützt das Verdauungsfeuer. Dein Magen hat mehr Kraft um Speisen zu verarbeiten & du hast tagsüber mehr Kraft, Konzentrationsvermögen, bist viel tatkräftiger!

  • Mittags oder abends kann es mal auch ein Süppchen sein (siehe Rezepte im BLOG).

  • Esse regionales und saisonales Gemüse, Obst, Fleisch

  • Esse abends nicht zu spät! Betrachtet man die TCM-Organuhr, ist ab 19 Uhr die Zeit des Kreislaufs, dem steht der Magen in Opposition. Zu dieser Zeit befindet sich der Magen in einer Leere, ist nicht zu 100% funktionsfähig und kann dadurch, Speisen die wir zu uns nehmen, nicht richtig resorbieren. Es lagern sich Nässe, Schleim und Schlacken im Körper ab. Man merkt dies unter anderem daran, dass man am Tag darauf morgens keinen Hunger hat. Gerade deshalb, da der Magen noch "voll" an Speisen vom Vortag ist, welche im Verdauungstrakt herumliegen und darauf warten verwertet zu werden.

#tcm #energiemangel #Qi #verdauung #frücktück #mittagessen

3 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Hafer

© 2020 qi-harmony.at | Mag. (FH) Iga Teresa Lyszcz

    This site was designed with the
    .com
    website builder. Create your website today.
    Start Now