top of page

Auf den Pilz gekommen: Schwammerlrisotto!

Im Sommer genießen wir vermehrt kühle-kalte Getränke und Speisen. Ist unser Milz Qi schwach, entstehen Ablagerungen im Körper, in der Blutschicht, vor allem im Darm. Ist das Dickdarm Qi wiederum geschwächt, sind wir in der Übergangszeit von Sommer auf Herbst oder gerade in der kalten Jahreszeit anfälliger für Erkältungen. Unser Immunsystem ist nicht 100% vor pathogenen Erregern wie Viren und Bakterien gewappnet.

Deshalb habe ich mir ein für die Übergangszeit, aber auch für gerade die feucht-kalte Jahreszeit, überlegt. Diese kann auch selbstverständlich zu einer anderen Jahreszeit genossen werden. Denn der Dickdarm, als Sitz der Immunsystems, sollte stets in seiner effektiven Funktionsfähigkeit, unter anderem auch der Resorption von Nährstoffen unterstützt werden.


©Mag.ª (FH) Iga Teresa Łyszcz, MA


Das Eierschwammerl-Risotto kann auch mit anderen Pilzen oder Getreiden ergänzt werden. Das Getreide betreffend habe ich mich für Gerstengraupen entschieden. Aus Sicht der TCM werden diese vom Geschmack her als süß und von der Thermik her als etwas kühlend klassifiziert. Damit ihnen diese entzogen wird, empfiehlt es sich sie zunächst etwas, ohne Fett, in einer beschichteten Teflon-Pfanne anzurösten. 5 Minuten reichen, bis sie schön hellbraun werden bzw. köstlich zu duften beginnen.


Die Wirkung von Gerstengraupen:


  • Tonisieren/stärken das Qi

  • Nähren bzw. bauen das Yin auf

  • Weichen auf > fördern die Darmpassage

  • Weichen zähen Schleim auf; fördern Auswurf

  • Klären Leere Hitze; fiebersenkend

  • Leiten Hitze Toxine (entzündungshemmend) aus

  • Leiten Nässe und sekundäre Nässe Hitze aus

  • Hemmen Durchfall


Eierschwammerl-Risotto-Rezept:


  • ¼ Glase Gerstengraupen

  • 1 Zwiebel

  • Handvoll Pilze (Shiitake, Austernpilze, Eierschwammerl)

  • ½ Bund Petersilie

  • Salz

  • Pfeffer

  • Sesamöl


Zubereitung:

Gerstengraupen anrösten (wie oben beschrieben); anschließend laut Anleitung bissfest kochen

Pilze putzen, halbieren, in mundgerechte Stücke schneiden.

Zwiebel schälen und in feine Streifen schneiden.

Zunächst Zwiebel in Öl anschwitzen. Anschließen die Schwammerl beimengen.

Alles gesamt ca. 10 Minuten braten.

Petersilie waschen und in kleine Stückchen schneiden. Dem Risotto zum Schluss beimengen.

Salzen und Pfeffern.

Fertig!



Genieße diese herrliche, rasch zubereitete Speise!



19 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page